Konfliktschlichtung und Mobbingberatung als Aufgabe des Betriebsrats und der SBV

Richtig agieren in Teamkonflikten und bei eskalierten Auseinandersetzungen mit Vorgesetzten

Worum es geht

Überall wo Menschen miteinander umgehen entstehen Meinungsverschiedenheiten. Und das ist auch gut so: Denn schon Churchill hat formuliert: „Wenn zwei Menschen immer einer Meinung sind, ist einer von Ihnen überflüssig“.

Unterschiedliche Ansichten und Meinungen können der Auslöser für eine offene Diskussion sein, in der ich selbst neue Ideen entwickle und den eigenen Blickwinkel erweitere.

Nicht ausgesprochene Meinungsverschiedenheiten können aber auch die Ursache für Konflikte sein, die immer weiter eskalieren und in Mobbing ausarten. Am Ende geht es nur noch darum, dem anderen Schaden zuzufügen.

Betriebsräte, die sich im Arbeitsschutz engagieren sind häufig mit Konfliktsituationen konfrontiert, in denen Sie als Coach oder Schlichter gute Dienste leisten können: Im BEM-Gespräch werden Kollegen unter Druck gesetzt; in einzelnen Teams gibt es Spannungen untereinander oder die Beschäftigten sind mit dem Führungsverhalten nicht einverstanden.

In diesem Seminar werden die verschiedenen Formen und Eskalationsstufen von Konflikten dargestellt und herausgearbeitet, mit Handlungsmöglichkeiten der Betriebsrat oder die SBV eingreifen kann.

Die TeilnehmerInnen lernen Methoden kennen, mit denen sie die Hintergründe von Konflikten analysieren können und wie sie diese Erkenntnisse für die Unterstützung von KollegInnen in Konfliktgesprächen nutzen können.

Zusammen mit dem Sprechtrainer Kiri Feuker wird auch am eigenen Auftreten gearbeitet, um in der Konfliktmoderation kompetent zu agieren.

Ziele des Seminars

Die SeminarteilnehmerInnen wissen, in welchen Stufen sich unbearbeitete Konflikte entwickeln können.

Die TeilnehmerInnen dieses Seminars lernen verschiedene Kommunikationsmodelle kennen, mit denen sie die zwischenmenschliche Kommunikation analysieren und aktiv gestalten können.

Die TeilnehmerInnen kennen Strategien für die Beratung von Beschäftigten in Konfliktsituationen.

Das Seminar wendet sich an Betriebsräte, Personalräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit sowie Schwerbehindertenvertretungen.

Inhalte auf den Punkt gebracht

  • Auswirkungen von Konflikten auf das Klima im Team und auf die Produktivität von Prozessen.
  • Die verschiedenen Rollen des Betriebsrats
    und der SBV in Konfliktsituationen.
  • Kommunikationstechniken als Handwerkszeug,
    das man lernen kann.
  • Analysemethoden zum Aufdecken von Konfliktursachen und zur Entwicklung von Lösungsstrategien.

Seminardaten

Termin 23.- 27. März 2020
Ort Hotel „Romantischer Winkel“ in Bad Sachsa
Zeit Beginn Montag 9.30 Uhr, Seminarende Freitag 14.00 Uhr
Teilnahmegebühr 980,00 € Seminargebühr, zzgl. 790,00 € für ÜN und Tagungspauschale
Referenten Christine Holm, IGP

Anmeldung zum Seminar

Download Flyer